Wappen_-_Altmann_klein
mail13

Prof. Siegfried Altmann bei Wikipedia

Vorträge und Lehre

Inhalt der Seite:
Vortragstätigkeiten und Konferenzteilnahme

Übersicht über bisher gehaltene Lehrveranstaltungen
- an Hochschulen und Universitäten
- an Ing.-Schulen (nebenberuflich)

 

Vortragstätigkeiten und Konferenzteilnahme

Anläßlich wissenschaftlicher Konferenzen, Fakultäts- und Lehrstuhlkolloquia  wurden Vorträge an folgenden akademischen und wissenschaftlichen  Einrichtungen des In- und Auslandes gehalten:

- ETH Zürich [ES/2]

- Saarlanduniversität [ES/2]

- Universität Erlangen/ Nürnberg [ES/2]

- TU Dresden [ES/1]

- TU Chemnitz [ES/2]

- TU Magdeburg [ES/2]

- TH Leipzig und HTWK Leipzig [ES, EB]

- TH Ilmenau[ES/2]

- TH Zittau[ES/2]

- Hochschule für Verkehrswesen Dresden [EB, ES/2]

- TH Wismar [ES/2]

- Polytechnisches Institut Kiew/ UdSSR [ES/2]

- Polytechnisches Institut Wroclaw/ Polen [ES/2]

- Polytechnisches Institut Poznan/ Polen [ES/2]

- Polytechnisches Institut Gliwice/ Polen [ES/2]

- TH Zilina/ Slowakei [EB]

- TH Budapest/ Ungarn [ES/2]

- TH für Elektrotechnik und Maschinenbau Sofia/ Bulgarien [EB/3 und 4]

- Zentralinstitut für Arbeitsschutz Dresden [ES]

- Institut für Prüffeld und Hochleistungstechnik Berlin [ES/2]

- Medizinische Akademie Dresden [ES/1]

- Zentralinstutut für Arbeitssschutz
  und Arbeitsmedizin Dortmund  [ES/2], 1998

- URANIA Leipzig[ES/1] , 1987

- Technisches Museum Paderborn [EB], 1999

- Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz [EB], 2005

- VDE -Veranstaltungen [ES,EB], siehe Link VDE!

- Forschungsstelle Elektropathologie - FfE München mit dem Vortrag
  “Spektakuläre Elektrounfälle” im November 2005 in Berlin anläßlich
  des 50jährigen Bestehens

- Arnold-Sommerfeld-Gesellschaft e. V.:
  “Orientierungshilfe für sehbehinderte Menschen”, Symposien 2003 und 2004 in
   Leipzig

- Berufsgenossenschaft [BG] Energie Textil Elektro , Köln, Symposium anläßlich
  40 Jahre Institut zur Erforschung elektrischer Unfälle im Oktober 2009 in Dresden
  mit dem Vortrag “Stromunfälle im außerberuflichen Bereich”

Es wurden seit 1985 Vorträge gehalten bzw. publiziert anläßlich 

- des 2. Kolloquiums der Sektion zur Forschung über die Verhütung von Arbeits-
  unfällen (IVSS) im Mai 1985 in Bonn - Hennef/Sieg ( 2 Beiträge) [ES/2 und 3]
- der 9. Internationalen Konferenz ”Structural Mechanics in Reactor Technology” 1987
   in Lausanne [ES/2]
- der gleichartigen Konferenz 1989 in Los Angeles [ES/2]
- der “Internationalen Konferenz über Feldtheorie und Sicherheit in Wien
  (2 Postervorträge)

Wissenschaftliche Leitung wissenschaftlicher Konferenzen mit internationaler Beteiligung an der TH Leipzig, Sektion Elektroenergieanlagen:
- Mai 1981
- November 1985
- Oktober 1989

.

Übersicht über bisher gehaltene Lehrveranstaltungen

Elektrotechnik (A3, A4, A5, A8,A9,A10,A11,A13,A14 und A19)
Elektrische Bahnen (A1,A2,A16)
Elektrosicherheit (A6,A7,A12,A15,A17,A18)
Mathematik (B1)
Elektrische Energietechnik(B7)

A. An Hochschulen und Universitäten

1. Energieversorgung elektrischer Bahnen mittels Umrichter (Problemvorlesung)
Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden
(1960 - 1962)

2. Planung, Entwurf und Berechnung von Fahrleitungsanlagen elektrischer Bahnen (mechanisch und elektrisch)
Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden
(1960 - Ende 1971)

3.Grundlagen der Elektrotechnik für Maschinenbauer an der damaligen Ingenieur -  Hochschule Leipzig und TH Leipzig
(1975 - 1978)

4. Grundlagen der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Leipzig für die Diplomausbildung auf den Gebieten der Elektro- und  Automatisierungstechnik
(seit 1976 bis 1996)

5. Ausgewählte Kapitel der Elektrotechnik
(Leitungs- und Vierpoltheorie) an der TH Leipzig
(1979 - 1984)

6. Technik und Theorie der Elektrosicherheit elektrotechnischer Anlagen als wahlobligatorische Lehrveranstaltung im Diplomsemester an der TH und der HTWK Leipzig (seit 1980 bis 2001)

7. Theorie der Elektrosicherheit an der TH Budapest
(18 Stunden im Lehrauftrag) im Rahmen der Weiterbildung (seit 1985 bis 1989)

8. Grundlagen der Elektrotechnik, einschließlich Laborausbildung, an der HTWK Leipzig (1992 - 2001)

9.Theoretische Elektrotechnik an der HTWK Leipzig
(1992 - 2001)

10.Nichtlineare elektrische Netzwerke an der HTWK Leipzig (1992 - 2001)

11.Theorie der Leitungen an der HTWK Leipzig (1992 - 2001)

12.Technik und Theorie der Elektrosicherheit
(wahlobligatorisch) an der HTWK Leipzig
(1992 - 2001) und Hochschule für Telekommunikation Leipzig  (2003 - 2006)

13.Grundlagen der Elektrotechnik an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig
(2000 - 2007)

14.Fakultatives Tutorium Elektrotechnik an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (seit Wintersemester 2007)

15. Sonnabendvorlesung Leipziger Hochschule und Akademie - Institute

16. Energiebedarf elektrischer Bahnen - Diplomseminare an der HTWK Leipzig

17. Elektrosicherheit (Schutzmaßnahmen und Bewertung) für den Studiengang Umwelt- und Hygienetechniker einschließlich der Betreuung ausgewählter Diplomarbeiten an der HTWK Leipzig

18. Mathematische Modelle für eine quantitative Bewertung der Elektrosicherheit elektrischer Betriebsmittel über mehrere Jahre an der TU Kiew ( Ukraine)

19. Grundlagen der Elektrotechnik für Schüler der 9.-12. Klasse der Schülergemeinschaft Elektrotechnik an der TH Leipzig im Rahmen der Begabtenförderung (Spitzenkader von morgen)
 


B. An Ing. - Schulen (nebenberuflich)

1.”Wirtschaftsmathematik” und “Anwendung mathematischer Methoden in der Ökonomie - Operationsforschung” an der Betriebsakademie des VEM Elektromaschinenbau Sachsenwerk Dresden (Außenstelle der Ing.-Schulen für Maschinenbau und Elektrotechnik Bautzen und Eisleben), 1971 - 1976

2.Elektrische Energietechnik an der Ing.-Schule für Verkehrstechnik Dresden

 

[Startseite] [Meine Laufbahn] [Praxis und Forschung] [Publikationen] [Forschungsergebnisse in gebunder Form] [Präsentationen] [Konferenzen-Elektrosicherheit/Zuverlässigkeit] [Vorträge und Lehre] [Dissertationen] [VDE-Aktivitäten] [Auszeichnungen] [Buchausgaben im Selbstverlag] [Angebot] [Impressum]