Wappen_-_Altmann_klein
mail13

Prof. Siegfried Altmann bei Wikipedia

Forschungsergebnisse in gebunder Form

A . Elektrosicherheit (ES)

Band 1

Erfassung und Analyse ausgewählter Elektrounfälle in der ehemaligen DDR und den neuen Bundesländern mit dem Schwerpunkt Elektrounfälle im Haus- und Freizeitbereich sowie im Gewerbe.
Dieser Band enthält 19 eigene Publikationen in Fach- und wissenschaftlichen Zeitschriften mit 19 Anlagen und Pressemitteilungen;
Anlage 19 enthält 151 Kurzbeschreibungen über tödlich verlaufende Elektrounfälle im Gewerbe und im Freizeitbereich (1990 - 2000).

Band 2

Mathematische Verfahren und Algorithmen als Entscheidungshilfe für eine quantitative und qualitative Bewertung der „Elektrosicherheit“

    2/1 – Dieser Band enthält 56 eigene Publikationen in Fach- und Hochschulzeitschriften des In- und Auslandes. Enthalten sind auch Beiträge in englischer, russischer und ungarischer Sprache.

    Als Schwerpunktverfahren sind zu nennen:

  • objektive Wahrscheinlichkeiten und Modelle der Aussagenlogik
  • Zuverlässigkeitstheorie
  • subjektive Wahrscheinlichkeiten, gekoppelt mit Expertenverfahren und Grundmodellen der Aussagelogik
  • Qualimetrie
  • Theorie unscharfer Mengen (Fuzzy - Logik)
  • Pfadanalyse
  • Petri - Auswertnetze
  • Dabei aufbereitete Anwendungsgebiete (Beispiele) sind:

  • Elektrische Handwerkzeuge
  • Nieder - und Mittelspannungsanlagen
  • Kabelanlagen
  • Fahrleitungssanlagen elektrischer Bahnen
  • Elektrische Anlagen im Steinkohlenbeergbau (Ukraine)
  • Technologische Prozesse der Elektroindustrie
  • Lichtbogenöfen in der metallurgischen  Industrie

    2/2 Dieser Band enthält in zusammengefasster  Form Studienskripte für die Hoch- und Fachschulausbildung
    Schwerpunkte bilden Verfahren mittels objektiver Wahrscheinlichkeiten und qualimetrischen Expertenverfahren (siehe dazu 2/1)

    2/3 Dieser Band enthält vorwiegend Publikationen akademischer Mitarbeiter sowie Anwendungsbeiträge von wissenschaftlern der Praxis und kooperativer Hochschulen des In- und Auslandes. Als Anlage ist eine Übersicht über bisher unveröffentlichtze praxisbezogener Diplomarbeiten beigefügt.

    2/4 Dieser Band enthält Studienskripte über Problemvorlesungen zum Thema “Quantitative Schutzwertbestimmung mittels der Theorie unscharfer Mengen (Fuzzy - Modelle) auf der Basis qualimetrischer Bewertungen”

Band 3

Entwicklung von Spannungswarngeräten für ortsveränderliche Arbeitsmaschinen
Dieser Band enthält eigene Publikationen  und Publikationen akademischer Mitarbeiter für die Entwicklung von Spannungswarngeräten für ortsveränderliche Arbeitsmaschinen (Konstruktionsvorschläge und Ergebnisse für die Messung elektrischer Feldstärken im Frei- und Fernleitungsbereich).

Band 4

Elektroschutz-Quantitative Qualitätsbewertung mit Anwendungen aus der Elektrischen Energie- und Gerätetechnik-Wertigkeitsvergleiche
Text-und Anlagenband, Ausgabe 2011


Dieser Band hat den Charakter eines Lehr-und Arbeitsbuches für die
Ausbildung an Hoch-und Fachschulen und ist ein Leitfaden bzw. eine Ent-
scheidungshilfe für die Gutachtertätigkeit aus der Sicht des Arbeitsschutzes
und der Qualitätsbewertung.

Inhaltsangaben mit Leseprobe siehe Link Präsentationen,danach Link CD8/3-
Wien Elektroschutz.

 

B. Elektrische Bahnen und Anlagen (EB)

Band 1

Das elektrische Eisenbahnnetz in Deutschland vor und nach 1945
Beschrieben wird das Elektrifizierungsnetz der DR vor 1945, die Demontage des Netzes 1946 durch die sowjetische Besatzung mit einer Originalübersetzung des Demontagebefehls und der Wiederaufbauprozess (DB und DR) einschließlich  einiger typischen Fotos Enmde der 50iger und Anfang der 60iger Jahre (Leipziger Hauptbahnhof).

Band 2

Angewandte Seilstatik im Fahrleitungsbau und weitere Berechnungsgrundlagen
Inhalt sind Berechnungsgrundlagen für die Projektierung, Montage und Instandhaltung von Einfach- und Kettenwerksfahrleitungen.
Band 2 enthält auch 3 Anlagen:
Anlage 1
Bestimmung der Rohrlängen bei Rohrschwenkauslegern
Anlage 2
Die Berechnung der Durchbiegung von Fahrleitungsmasten
Anlage 3
Das Kontaktverhalten Stromabnehmer - Fahrleitung bei der Geschwindigkeitserhöhung im städtischen Nahverkehr

Band 3

Fahrleitungen unter Brücken und im Tunnel mit Berechnungsgrundlagen (Kettenwerksabsenkungen)
Bestandteil sind auch Angaben über einzuhaltende Sicherheitsabstände (national und international)

Band 4

Technologische Verfahren der Montage, Instandhaltung und Betriebsführung von Fahrleitungsanlagen sowie Entwurf von Fristenplänen auf der Grundlage der Zuverlässigkeitstheorie und Qualimetrie
Einen Schwerpunkt bilden Verfahren zur Reinigung verschmutzter Fahrleitungsisolatoren unter Spannung (15kV)

Band 5

Buchveröffentlichung und Lehrbrief
Fahrleitungskonstruktionen und Lehrbrief und Berechnungsverfahren für die Ausbildung  an der Hochschule

Ergänzende Hinweise:

  • Schwerpunkte sind Fahrleitungsanlagen und Fahrleitungssysteme der Deutschen Bahn für 15kV und für den städtischen Nahverkehr
  • Band 2 und Band 5 enthalten zusätzlich eine Formelsammlung

Dazu auszugsweise eine Konstruktionszeichnung:

Tragseil
Tragseilteile
a_a_Hauptbahnhof1
Hauptbahnhof2
Hauptbahnhof3a
Hauptbahnhof5

C. Ergänzungen - Konzeptionen und weitere Tätigkeitsberichte  in gebundener Form (Publikationen und Presseberichte)

    1.Konzeption und Bericht über ein vierjähriges Vorstudium auf dem Gebiet der Elektrotechnik / Elektronik im Rahmen einer von mir
    gegründeten und geleiteten gleichnamigen “Technischen Schüler- gesellschaft an der TH Leipzig (1986 - 1990)

    S
    iehe dazu nachstehende ausgewählte Presseinformationen:
    - Spitzenkader von Morgen
      Die Union / Leipzig
      und Sächisches Tageblatt vom 11.11.1986
    - Vorstudium in der Schülergesellschaft
      Die Union / Leipzig vom 29.09.1986

    2. Konzeptionen über die Ausbildung auf den Gebieten der  Elektromedizin- und Krankenhausbetriebstechnik an der HTWK Leipzig mit Beginn des Studienjahres 1993/94

    3. Konzeptionen zur Gründung und Leitung des Forschungs- und Transferzentrums (FTZ) e.V. an der HTWK Leipzig (1995 - 2002)

    Siehe dazu

    - Podium - Ausgaben der HTWK Leipzig von 1998/2, 2000/1, und 2003/1
    - VDI - Ingenieurnachrichten von 1999/2, Seite 14
    - AGIL - Informationen vom April 1999, Ausgabe 1, Seite 2

    4. Konzeptionen zur Entwicklung einer “Optoelektronischen non - invasiven Orientierungshilfe für sehbehinderte Menschen” - Forschungsprojekt “APOLLON” an der HTWK Leipzig und Hoch- schule für Telekommunikation Leipzig (1998 - 2006)

    Erstmalig wurde darüber am 16. und 17. Juli 2003 im Leipziger Fernsehen, Moderatorin Daniela Posern (MDR) berichtet.

    Dazu ein Internetadresse:

     http://www.xcam-online.de - Suche Xcam 003. Siehe in Gruppe C - Elektronische Sehhilfe

    5. Konzeption zur wahlobligatorischen Vertiefungsausbildung auf dem Gebiet der Elektrosicherheit an der TH Leipzig, HTWK Leipzig und Hochschule  für Telekommunikation Leipzig auf der Grundlage der Forschungsberichte  Elektrosicherheit, Band 1 bis 3

     

[Startseite] [Meine Laufbahn] [Praxis und Forschung] [Publikationen] [Forschungsergebnisse in gebunder Form] [Präsentationen] [Konferenzen-Elektrosicherheit/Zuverlässigkeit] [Vorträge und Lehre] [Dissertationen] [VDE-Aktivitäten] [Auszeichnungen] [Buchausgaben im Selbstverlag] [Angebot] [Impressum]